Bewerbung schreiben, Bewerbungsschreiben erstellen

Bewerbungsschreiben erstellen und die wichtigsten Aspekte beim Bewerbung schreiben: Eindruck, Einleitung, Kompetenzen, Hobby und Schlusssatz

Bewerbungsschreiben erstellen

Bewerbungsschreiben erstellen und die wichtigsten Aspekte beim Bewerbung schreiben: Eindruck, Einleitung, Kompetenzen, Hobby und Schlusssatz
Bewerbungsschreiben erstellen und die wichtigsten Aspekte beim Bewerbung schreiben: Eindruck, Einleitung, Kompetenzen, Hobby und Schlusssatz

Bewerbung schreiben: Wer eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten möchte, muss ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben erstellen können. Es macht wenig Sinn, im Anschreiben lediglich die beruflichen Kenntnisse und Erfahrungen aneinander zu reihen. So kann sich der Personalchef zwar einen Eindruck von den fachlichen Qualifikationen des Bewerbers verschaffen, über dessen Person weiß er allerdings nichts. Das Bewerbungsschreiben muss so gefasst sein, dass der Arbeitgeber die positive Einstellung des Interessenten zum Stellenangebot erkennt. Wie das gelingt, erklärt der nachfolgende Artikel an den Themen der äußere Eindruck des Bewerbungsschreibens, eine treffende Einleitung schreiben, einen optimalen Schlusssatz formulieren. Weiterhin erfahren Sie was es mit Hobbys auf sich hat und welche beruflichen Kompetenzen wichtig sind.

Der äußere Eindruck der Bewerbung zählt

Der äußere Eindruck einer Bewerbung oder Bewerbungsmappe kann wesentlich dazu beitragen, in die nächste Auswahlrunde zu gelangen. Auf jedes Stellenangebot treffen im Unternehmen bis zu mehrere hundert Bewerbungen ein. Das bedeutet für den Personalchef eine Menge Arbeit. Eine erste grobe Sortierung nimmt er vor, indem er diejenigen Unterlagen aussondert, die hinsichtlich der Form und der Sauberkeit den Anforderungen nicht entsprechen.

  • Schriftliche Bewerbungen sollten in einer Bewerbungsmappe verschickt werden, die mit einem Deckblatt für die Bewerbung  inklusive Passfoto, dem Bewerbungsschreiben, dem Lebenslauf sowie den entsprechenden Anlagen versehen ist. Es sei den das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass keine Bewerbungsmappen benutzt werden sollen.
  • Die formalen Kriterien für ein Bewerbungsschreiben enthalten den Absender, die Anschrift des Unternehmens sowie den Namen des Ansprechpartners, die Ortsangabe sowie ein Datum. Im Betreff gibt der Bewerber an, für welchen Job er sich bewirbt und wo dieser ausgeschrieben wurde.

Unter Bewerbungsschreiben Muster finden Sie geeignete Vorlagen, welche diese formalen Kriterien bereits berücksichtigen und Sie erhalten weitere nützliche Informationen zum Bewerbung schreiben.

Eine treffende Einleitung schreiben

In der Einleitung erklärt der Bewerber sein Interesse am Arbeitsplatz. Dabei muss ein persönlicher Bezug hergestellt werden. Beispielsweise kann ein vormals absolviertes Praktikum die Neugierde auf einen bestimmten Beruf geweckt haben. Möglicherweise hat der Bewerber einen Fachlehrgang abgeschlossen, der seine Eignung für den Job begründet oder es gab vorab ein Telefonat, in welchem geklärt wurde, dass Sie Ihre Bewerbung an das Unternehmen schicken sollen.

Mehr Informationen zur Einleitung im Bewerbungsschreiben erhalten Sie auf der Bildungsbibel.de.

Berufliche Fähigkeiten und Kompetenzen hervorheben

Damit sich der Bewerber von der Konkurrenz abhebt, muss er seine beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen gut verkaufen. Dieser Abschnitt ist nicht zu verwechseln mit dem Lebenslauf. In welchen Zeiträumen man in welchem Unternehmen gearbeitet hat, kann der Personalchef dem Lebenslauf entnehmen. Im Bewerbungsschreiben führt der Bewerber hingegen diejenigen Kompetenzen und geleisteten Tätigkeiten auf, die mit dem künftigen Job im engen Zusammenhang stehen.

Einen Bezug zum Unternehmen herstellen

Selbstverständlich ist der Personalchef daran interessiert, weshalb sich der Bewerber ausgerechnet in seinem Unternehmen beworben hat. Die treffende Wortwahl gelingt nur, wenn sich der Interessent im Vorfeld über den Arbeitgeber informiert. Wissenswerte Fakten kann der Bewerber unter anderem auf der Homepage des Unternehmens erfahren. Handelt es sich beim potentiellen Arbeitgeber um den Marktführer innerhalb der Branche, darf dies durchaus als Anreiz für die Bewerbung erwähnt werden.

Private Interessen und Hobbys nur bedingt erwähnen

Viele Arbeitgeber interessiert es, was ihre Angestellten in der Freizeit unternehmen. Diese Informationen lassen auf die Persönlichkeit des Bewerbers schlussfolgern. Wer einem Sport nachgeht, wird als aktiv eingestuft. Wer sich sozial engagiert, dürfte offen und kontaktfreudig sein. Künstlerische Hobbys zeugen von einer kreativen Denkweise. Wer ausschweifende Partys besucht, sollte dies allerdings besser nicht in der Bewerbung erwähnen. Es lohnt sich, in dieser Hinsicht auch die Profileinstellungen in den sozialen Netzwerken zu prüfen. Viele Personalchefs suchen bei Facebook, Twitter & Co. nach Angaben zum jeweiligen Bewerber.

Den passenden Schlusssatz finden, Unterschrift und Grußformel

Ein freundlicher Aktivsatz als Schlusssatz hinterlässt beim Personalchef einen positiven Gesamteindruck und gehört ebenfalls zum Bewerbung schreiben mit dazu. Dies könnte sein:

  • Auf Ihre Einladung zum Vorstellungstermin freue ich mich.

Die Bewerbung wird mit einer Grußformel beendet. So ist es üblich die Grußformel – Mit freundlichen Grüßen – zu verwenden. Das Bewerbungsschreiben muss unterschrieben werden. Die Unterschrift wird per Hand unter der Grußformel gesetzt.

Weiterführende Informationen

Bewerbungsschreiben Muster, Vorlage und Beispiel kostenlos oder gratis downloaden und Bewerbung schreiben
Bewerbungsschreiben Muster, Vorlage und Beispiel kostenlos oder gratis downloaden und Bewerbung schreiben.