Bauwerksmechaniker, Beruf, Stärken, Tätigkeiten, Ausbildung, Gehalt, Jobs, Video

Beruf und KarriereBerufe – Bauwerksmechaniker, Beruf, Stärken, Tätigkeiten, Ausbildung, Bewerbung, Gehalt, Jobs, Video

Bauwerksmechaniker

Bauwerksmechaniker, Beruf, Stärken, Tätigkeiten, Ausbildung, Gehalt, Jobs, Video
Bauwerksmechaniker, Beruf, Stärken, Tätigkeiten, Ausbildung, Gehalt, Jobs, Video

Beruf Bauwerksmechaniker – Hier erhalten Sie Informationen zum Berufsbild. Insbesondere erhalten Sie Informationen zu den Themen Beruf, den Stärken, die Tätigkeiten des Berufsbildes, der Ausbildungsmöglichkeiten als Voraussetzung, zum Bewerbungsschreiben, dem durchschnittlichen Gehalt oder Verdienst und einem Video zum Berufsbild. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit Jobs und Stellenangebote zu finden.

Tätigkeiten, Schwerpunkte

Bauwerksmechaniker haben folgende Schwerpunkte im Bauwerksmechanik zu erfüllen. Dazu gehören insbesondere folgende Tätigkeitsmerkmale:

  • Baustellen absperren
  • Arbeitsvorbereitung für Baumaschinen und Materialien
  • Abbrucharbeiten durchführen
  • Gefährliche Baumaterialien ausbauen und entsorgen
  • Stahlträger vom Beton trennen
  • Fundamente abbauen
  • Umgang mit Baumaschien, insbesondere Bagger
  • Vorbereitungen für Sprengungen treffen
  • Entsorgung- und Verwertungszuführung der Altmaterialien
  • Arbeiten im Hochbau und Tiefbau
  • Qualitätssicherung der Betonarbeiten
  • Betonsägen und Betonbohrer bedienen
  • Stahlbetonarbeiten zum Aufbau neuer Bodenplatten, Bewehrungen und Gebäuden

Stärken Bauwerksmechaniker

Ein Bauwerksmechaniker oder Menschen die in diesem Bereich arbeiten, sollten über unterschiedliche Stärken verfügen. So kennzeichnen folgende Stärken das Berufsbild sowie die sozialen und fachlichen Kompetenzen, welche im Bereich Bauwerksmechanik benötigt werden.

  • Körperliche Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Umsichtigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Planhaftes und strukturiertes Vorgehen

Ausbildung, Studium, Weiterbildung

Die Ausbildung zum Bauwerksmechaniker Abbruch und Betontrenntechnik dauert 3 Jahre, danach ist er als Geselle beschäftigt und kann eigenständig Abbrucharbeiten durchführen. Gerne gesehen sind Erfahrungen bei Sprengungen, keine Höhenangst zu haben und sehr gut mit Baumaschinen umzugehen. Die Weiterbildung zum Polier oder Techniker in Richtung Bautechnik ist denkbar. Auch ein späteres Studium zum Bauingenieur oder Archiktektur könnte angestrebt werden, sofern die Zugangsvoraussetzungen vorhanden sind.

  • Duale Berufsausbildung möglich
  • Studium Bauningenieurwesen, Architektur
  • Weiterbildung Polier
  • Techniker Bautechnik möglich

Bewerbungsschreiben

In dieser Liste finden Sie Schlagwörter, welche Sie bei der Erstellung von Bewerbungsschreiben als Bauwerksmechaniker oder für artverwandte Bereiche zur Anregung für eigene Texte verwenden können:

  • Arbeitsvorbereitung
  • Abbrucharbeiten
  • Rückbauarbeiten
  • Betonarbeiten
  • Baumaschinen führen
  • Sprengungen vorbereiten
  • Stahlbeton bearbeiten
  • Vorbereitungen für Sprengungen treffen
  • Gruben füllen
  • Betonieren
  • Stahlkonstruktionen
  • Wartung und Reparatur
  • Schalungen anfertigen
  • Beton mischen
  • Estricharbeiten

Bewerbungsschreiben Muster können Ihnen eine Orientierung für den Textaufbau liefern.

Gehalt, Verdienst

Das Gehalt beziehungsweise der Verdienst für einen Bauwerksmechaniker liegt zwischen 2800,00 Euro und 3300,00 Euro Bruttomonatsgehalt. Je nach Branche, Bundesland und Unternehmen können die Angaben für das Gehalt sehr unterschiedlich ausfallen.

Der Mittelwert der als nahezu realistisch anzusehen ist läge demnach bei 3050,00 Euro pro Monat Bruttoverdienst für einen erfahrenen Bauwerksmechaniker.

Jobs, Stellenangebote, Stellenanzeigen

Finden Sie die neuesten Stellenangebote oder Jobs im Bereich Bauwerksmechanik, welche wir auf Karriereseiten von Unternehmen in Deutschland gefunden haben.

Jobs finden!

Video

In diesem Video zum Thema Bauwerksmechanik erfahren Sie kurz und bündig, welche Aufgaben in diesem Beruf erledigt werden müssen.